Die Retentionszeit

 

 

Jetzt sind die Brackets ab!

Nach dem Abschluß Ihrer Zahnkorrektur strahlt Ihr Herz und Ihr  bezauberndes Lächeln!      

Damit das auch so bleibt, legen wir in unserer Praxis besonderen Wert auf die Sicherung Ihres Behandlungsergebnisses: Langzeitstabilisation heißt das Zauberwort. Was das ist und was das mit Ihnen macht, erfahren Sie hier.

Alles ist im Fluß. Dies gilt auch für Ihre Zähne.  Die Zähne haben immer eine gewisse Rückwanderungstendenz.

Das heißt für unsere Patienten, daß ohne Retention, Ihre Zähne  über kurz oder lang in ihre alte Stellung zurückwandern und alle Mühe wäre umsonst.

Gerade deshalb ist es wichtig, Ihren Zähnen eine dauerhafte Stabilisierung zu geben. Und das machen wir mit der sogenannten Langzeitstabilisation oder auch Retention genannt. Mit einem für Sie geeigneten Behandlungsgerät stabilisieren wir Ihre neuen Zähne und können so Ihre geraden Zähne für immer erhalten.


Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten:

 1. Der festsitzende Retainer

Als eine komfortable und sichere Möglichkeit können wir unseren Patienen den festsitzenden Retainer anbieten. Hierbei handelt es sich um ein Gerät, dass an der Rückseite der Zähne durch einen von aussen nicht sichtbaren Retainerdraht fest im Mund eingeklebt wird.


Lingualretainer

Wie Sie auf dem Bild erkennen können ist der Retainer der Kleine, auf die Innenseite der Zähne geklebte, zierliche Draht. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase wird der Retainer nicht mehr wahrgenommen.


 

 

2. Der herausnehmbare Retainer

herausnehbare retainer

 

 

 

 

 

Etwas anders verhält es sich mit einer sogenannten Retainerschiene. Hier ist der Patient  in so fern gefragt, dass er sich immer wieder bemühen muß, das Gerät auch regelmäßig zu tragen.  Eine Sache die Verantwortung und Disziplin erfordert. Denn, um die Wirkung zu erhalten, muß die Schiene regelmäßig so lange getragen werden, bis sich die gewünschte Stabilisierung eingestellt hat.